Start

SAMSTAG IST ENDSPIELTAG FÜR UNSERE SPORTFREUNDE

Nachdem es in der Vorrunde mit dem Ausscheiden der Oberligisten Röchling Völklingen und Hertha Wiesbach gegen die klassentieferen Teams von Saar 05 Saarbrücken Jugeld. bzw. dem FSV Jägersburg auch dieses Jahr wieder Überraschungen gab, sahen die Zuschauer in den beiden Halbfinals hochklassige Spiele.  

Zunächst stand der Titelverteidiger SV Elversberg U21 gegen Saar 05 Saarbrücken kurz vor einer Niederlage, aber der Treffer von Andrej Ogorodnik in 89. Minute zum 3:3 rettete das Team von Marco Emich ins Elfmeterschießen, das der Vorjahressieger für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Semifinale führten unsere Sportfreunde Köllerbach lange mit 1:0, ehe dem Oberligaabsteiger aus Jägersburg ebenfalls kurz vor dem Ende der hochverdiente Ausgleich gelang. Dank einem überragenden Torwart Moritz Bohnenberger konnten wir das Elfmeterschießen mit 4:3 für uns entscheiden.

 Somit treffen am kommenden Samstag im Spiel um Platz 3 um 16:30 Uhr die Mannschaften von Saar 05 Saarbrücken Jgd. und der FSV Jägersburg aufeinander. Der Sieger erhält 750 € und der Unterlegene immerhin noch 500 €.

Der Sieger des 26. Saarbrücker Sparkassen-Cups wird dann ab 18:30 Uhr im Spiel unseres SFK gegen die U21 der SV Elversberg ermittelt. Unser Team um Spielertrainer Florian Bohr wird in dieser Partie alles daran setzen, dem favorisierten Oberligisten den Titel des Vorjahres streitig zu machen und den diesjährigen Saarbrücker Sparkassen-Cup für sich zu entscheiden. Die Spieler und die Vereinsführung hoffen auch zahlreiche Unterstützung.



SFK ERREICHT DAS FINALE BEIM 26. SPARKASSEN-CUP IN GROSSROSSELN

Im zweiten Halbfinale hatten im saarlandligainternen Duell am Ende die Sportfreunde Köllerbach die Nase vorn und wieder musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. Bis es soweit kam, sahen die Zuschauer wieder ein Klassespiel mit einem frühen und sehr späten Tor. Von Anpfiff an waren beide Teams hellwach und es war deutlich zu sehen, dass jeder ins Endspiel einziehen wollte. Die Anfangsviertelstunde gestaltete jedoch Köllerbach zu seinen Gunsten und ging nach neun Minuten durch Yannick Nonnweiler mit 1:0 in Front. Jägersburg legte nun eine Schippe drauf, aber die Köllerbacher Defensive stand sicher, so dass es trotz Chancen auf beiden Seiten beim 1:0 blieb.

Nach der Pause bekamen die Jägersburger aber immer mehr Oberwasser und erspielten sich diverse Chancen, die aber allesamt nicht verwertet wurden und hauptsächlich war der Köllerbacher Keeper Moritz Bohnenberger hierfür verantwortlich. Die Jägersburger Bank war schier der Verzweiflung nahe, denn wenn der Torwart geschlagen war, stand ein Feldspieler zur Rettung im Weg. Auf der Gegenseite hatte Valentin Solovej die Riesenchance zum 2:0, aber der Pfosten stand im Weg – wie übrigens zweimal die Latte für die Köllerbacher rettete. Aber in der 86. Minute klingelte es dann doch im Köllerbacher Tor: Steven Simon hämmerte den Ball aus gut 25m unhaltbar unter die Latte.

So kam es zum Elfmeterschießen und auch hier zeigte Moritz Bohnenberger seine Klasse und hielt zwei Versuche der Jägersburger. Damit war er der „man of the match“ und sorgte mit dem 4:3-Endergebnis für den Einzug seiner Köllerbacher ins Endspiel.

Quelle: Website SC Großrosseln

 

SAISONENDE AN DER BURG

Die Sportfreunde Köllerbach bedanken sich bei allen, die die Team in der abgelaufenen Saison unterstützt haben. Wir aller freuen uns auf die neue Saison 2019/2020. In der Hoffnung, dass sie genauso erfolgreich verläuft wie die Vergangene.

Eure Sportfreunde Köllerbach


 

RELEGATION 2019 – DIE SPORTFREUNDE ZERLEGEN AHRWEILER

Wir schreiben den 04. Juni 2019, 21:24 Uhr: ein denkwürdiges Spiel geht im Stadion an der Burg zu Ende, in dem unsere Sportfreunde Köllerbach ihr erstes Relegationsspiel um den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gegen Ahrweiler BC mit 3:0 gewannen. Das Spiel hatte kaum begonnen, da hatten unsere Jungs die erste Torchance durch einen Schuss aus spitzem Winkel, den der Torhüter Alex Gorr über die Latte lenken musste. Nur 120 Sekunden später die nächste dicke Chance für die Gastgeber. Yannick Nonnweiler war es, der den Ball nach einer Flanke von Basel Mohammad an den rechten Pfosten köpfte. Weitere 120 Sekunden später wieder ein Schuss aus spitzem Winkel, der den Kasten nur um 20 cm verfehlte. Die Sportfreunde waren zu diesem Zeitpunkt absoluter Herr im Hause. Erst nach 20 Minuten kamen die Gäste das erste Mal gefährlich vor das Tor und gleich gab es einen Foulelfmeter. Dieser wurde aber von unserem hervorragenden Torhüter Sascha Segarra-Gill mit einer Glanzparade entschärft. Die Sportfreunde waren aber in keinster Weiser geschockt. Im Gegenteil. Die nächste Chance ließ nicht lange auf sich warten. Valentin Solovej kam ca. 15 Meter relativ frei an den Ball, wurde aber vom gegnerischen Abwehrspiele noch gestört, so, dass der Schuss gerade noch so vom Torhüter von Ahrweiler um den Pfosten gelenkt werden konnte. Unmittelbar danach dann eine kleine Unachtsamkeit, als unser Team in einen Konter lief und der gegnerische Stürmer frei vor Sascha Segarra-Gil auftauchte. Doch auch in dieser Situation behielt unser Goali die Oberhand und fing den Lupfer locker ab. Im direkten Gegenzug dann die vielumjubelte und absolut hochverdiente Führung für unsere Sportfreunde Köllerbach. Yannick Nonnweiler war es, der eine Flanke von Basel Mohammad in der 30. Minute platziert in die Maschen setzte. Auch nach diesem 1:0 machten unsere Jungs weiter Druck und spielten denen Gegner förmlich an die Wand. Mit viel Übersicht, Willen und Kampfgeist machten die Männer von Spielertrainer Robin Vogtland mit dem Gegner was sie wollten. So war es nicht verwunderlich, dass auch noch vor der Pause das 2:0 fiel. Einen flachen Rückpass auf Valentin Solovej, der sofort abzog, konnte von den Abwehrreihen der Gäste noch abgeblockt werden. Beim Nachschuss von Ognyan Mitkov war der Keeper der Gäste jedoch machtlos. Der Ball zog wie ein Strich an dem Torhüter vorbei in die Maschen. So hieß es nach 30 Minuten verdient 2:0. Auch in den letzten 15 Minuten vor der Pause blieb unsere Sportfreunde spielbestimmend, ohne jedoch ein weiteres Tor erzielen zu können. So blieb es auch bis zur Pause. Die Spieler wurden mit sehr viel Jubel und Applaus in die Kabinen begleitet.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Köllerbach behielt jederzeit das Heft in der Hand. Allerdings überließ man mit zunehmender Spieldauer den Gästen aus Ahrweiler die Initiative. Dennoch blieben die Hausherren jederzeit gefährlich und erzielten in der 78. Minute das 3:0, welches allerdings vom Schiedsrichter wegen Abseitsstellung aberkannt wurde. Die Gäste kamen dann noch einmal auf und hatten noch eine sehr gute Torchance, die aber unser Torhüter ebenfalls zu Nichte machte. In der 87. Minute ein weiterer Konter der Sportfreunde und wieder ein Tor, das der Schiedsrichter wegen Abseitsstellung erneut nicht anerkannte. Die Sportfreunde setzten nun noch einmal alles auf eine Karte, um das erlösende 3:0 zu erzielen. Dies würde bedeuten, dass uns am kommenden Samstag in Dudenhofen ein Unentschieden zum Aufstieg reichen würde. In der 90. Minute zeigte der Schiedsrichter eine Nachspielzeit von 5 Minuten an und Trainer Robin Vogtland wechselte noch einmal. Für Florian Bohr kam Georgios Anastasopoulos. Als sich alle schon mit 2:0 abgefunden haben, schalteten die Sportfreunde noch einmal einen Gang hoch und erzielten tatsächlich den vielumjubelten 3:0 Siegtreffer. Torschütze war Georgios Anastasopoulos. Der Jubel an der Burg kannte keine Grenzen mehr und die Mannschaft wurde frenetisch gefeiert. 

Mit diesem 3:0 war Ahrweiler in Summe noch gut bedient. Unsere Sportfreunde zerlegten mit einer unfassbaren spielerischen Glanzleistung das Team vom Rhein nach Belieben. Am Ende des Tages bleibt nur ein Eindruck. Dieses Team will den Aufstieg mit aller Macht! Damit dies gelingt, bedarf es am kommenden Samstag aber nochmal einer solchen Leistung. In Dudenhofen, Anstoß ist um 16 Uhr, werden wir auf einen anderen Gegner stoßen, der viele Zuschauer hinter sich haben wird. 

Die Sportfreunde hoffen, dass viele Fans das Team nach Dudenhofen begleiten werden. Die Sportfreunde Köllerbach haben einen Bus organisiert. Der Fahrpreis beträgt 15 Euro. Die Abfahrt ist am Samstag im 11:45 Uhr am Köllner Platz im Stadtteil Köllerbach.

Damit die Mission

„GEMEINSAM MIT UNSEREM TEAM IN DIE OBERLIGA“

gelingt, kann es nur heißen:

„DAS GANZE KÖLLERTAL NACH DUDENHOFEN“

 

ENTSCHEIDUNG AM 34. SPIELTAG DER SAARLANDLIGA NAHT

Am 34. und zugleich letzten Spieltag der Saarlandliga erwartet die erste Mannschaft den Tabellenzehnten Quierschied. An diesem Spieltag kann die Mannschaft durch einen Sieg evtl. Meister, aber zumindest Tabellenzweiter werden und sich für die Relegationsspiele zur Ausspielung des 4. Aufstiegsplatzes in die Oberliga Rheinlandpfalz/Saar. Die Mannschaft brennt und will die seit der Meisterschaft in der Verbandsliga Saar im Jahre 2007 und Aufstieg in die Oberliga Südwest beste Platzierung mit einem Sieg erreichen. Hierzu bittet die Vereinsführung unsere SFK-Fans sowie fußballbegeisterte Zuschauer die erste Mannschaft emotional zu unterstützen.

Nach dem Spiel findet die Saisonabschlussfete des Vereins mit den Aktiven der ersten, zweiten und dritten Mannschaft, den Sponsoren, Fördern und SFK-Fans im und am Vereins-Clubheim am Sportplatz Köllerbach statt. 

SF Köllerbach beim Finale des 27. Volksbanken Hallenmasters 2019

Sportlich konnten sich die SF Köllerbach dieses Jahr leider nicht für das Finale des 27. Volksbanken Hallenmasters qualifizieren. Mit 68,70 Punkten und Platz 11 reichte es auf der Zielgeraden nicht mehr, das Teilnehmerfeld der besten acht Mannschaften der gesamten Hallenrunde zu erreichen.

Aber eine andere Qualifikation schafften die Sportfreunde, nämlich die Bewerbung um die Co-Ausrichtung, also die Mitorganisation des Finales. Vier Vereine hatten sich im Vorfeld beworben und mussten in getrennten Terminen ihr Konzept beim Saarländischen Fußballverband präsentieren. In diesem Bewerbungsverfahren erhielten die Sportfreunde letztendlich den Zuschlag für die Organisation.

Gefordert waren 42 Helfer, die von der Einlasskontrolle, über Parkplatzeinweisung, Versorgung der Mannschaften mit Getränken und Obst, die Bedienung der Hallenanzeigen (Zeitnahme, Fouls, Tore, Musik usw.), den Auf- und Abbau der Spielfeldbanden und zu guter Letzt für Kaffee- und Kuchenverkauf in eigener Regie verantwortlich waren.

Das war für den Verein durchaus ein Mammutunternehmen, sollten doch rund 3500 Zuschauer mit Kaffee und Kuchen versorgt werden. Federführend und verantwortlich nahm das „Kuchenteam“ die Planung und Durchführung in die Hand. Mit ihrer engagierten Kernmannschaft sowie einer Vielzahl weiterer Helfer wurden insgesamt 91 Kuchen organisiert. Alle Kuchen und Torten wurden von Vereinsmitgliedern, Freunden und Förderern des Vereins gebacken und ihm schließlich kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Vorstand der SF Köllerbach bedankt sich an diese Stelle auf das allerherzlichste bei den fleißigen Kuchenspendern! Vielfältig wurde am Tage der Veranstaltung der Qualität der Backwaren außerordentliches Lob aus berufenem Munde der Auersmacher Landfrauen gezollt.

Darüber hinaus mussten weitere Teams die übrigen organisatorischen Aufgaben in Angriff nehmen, den reibungslosen Ablauf der Aufgaben Parklatzkontrolle und Einweisung (Team Parkplatz), Einlasskontrolle (Team Einlasskontrolle), Versorgung der Mannschaften und Schiedsrichter mit Wasser und Obst (Team Versorgung) sowie ein Einsatzteam für besondere Fälle. Die Jungs und Mädels hatten alle Hände voll zu tun, die Mannschaften und Schiedsrichter  mit Getränken zu versorgen sowie die Banden nach jedem Spiel wieder gerade zu richten. Ebenso hatte ein Team die Aufgabe, eine eigene Software zu entwickeln, um die beiden riesigen Hallentafeln zu bedienen.

Insgesamt gesehen war das ein außerordentlicher Kraftakt für alle Beteiligten, der den Verein allerdings noch enger zusammenrücken lies, vor allem als man im Laufe des Finaltages spürte, mit wieviel Engagement und Fleiß die Einzelnen für Ihren Verein bei der Sache waren, um ihn auch nach außen hin gut zu repräsentieren.

Der Vorstand bedankt sich aufrichtig bei allen Helferinnen und Helfern des Vereins und seiner Freunde, die bei dieser im Saarland und auch in ganz Deutschland einmaligen Veranstaltung für die Sportfreunde Köllerbach im Einsatz waren. Und der eine oder andere Spieler, der diesmal als Helfer eingeteilt war, wird wohl Lust verspürt haben, nächstes Jahr wieder aktiv als Fußballer eingreifen zu wollen.

                         


Die Sportfreunde Köllerbach vermelden Neuzugang 

Die Winterpause hat noch nicht richtig begonnen, da vermelden die Sportfreunde Köllerbach bereits den ersten Neuzugang. Wir freuen uns, den Spieler Yannick Momper, in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Yannick spielte in der laufenden Saison beim Landesligisten Friedrichweiler und ist ab sofort spielberechtigt.

Wir wünschen Dir, Yannick, eine erfolgreiche und tolle Zeit an der Burg in Köllerbach.


Letzter Spieltag der Saarlandliga:

Verdienter Sieg des SFK zum Jahresabschluss

Die Sportfreunde Köllerbach haben ihr letztes Spiel im Jahre 2018 gegen den FC 08 Homburg verdient gewonnen. Das Spiel begann so, wie es sich alle erhofft haben. Köllerbach macht das Spiel und der FC Homburg verstand sich nur auf das Reagieren. So war es nicht verwunderlich, dass unsere Sportfreunde nach 35 Minuten bereits drei hochkarätige Torchancen hatten. Leider wurden sie allesamt vergeben. Als der FC Homburg in der 38. Minute zum ersten Mal gefährlich nach vorne spielte, konnte Jerry Laloe den gegnerischen Stürmer nur noch durch ein Foul stoppen. Da Jerry bereits zuvor Geld gesehen hatte, blieb dem guten Schiedsrichter nicht anderes übrig, als die Ampelkarte zu zeigen. Man sah es unseren Jungs in den verbleibenden sieben Minuten an, dass dies ein Nackenschlag war. Als sich alle schon mit dem 0:0 zur Halbzeit abgefunden hatten, machte Vadrin Dakaj unserem Team einen Strich durch die Rechnung und erzielte das überaus glückliche 1:0 für den FC Homburg. Mit dieser überraschenden Führung der Saarpfälzer ging es zum Pausentee.

In der 2. Halbzeit nahmen unsere Sportfreunde das Spiel sofort wieder in die Hand und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Aber wie in Halbzeit eins, gelang es ihnen, trotz einiger guter Angriffsszenen nicht, den Ball im Tor der Gäste unterzubringen. Nach gut einer Stunde kam der FC Homburg das zweite Mal gefährlich vor das Tor der Köllerbacher und erzielte durch Andreas Knipfer das 2:0. Eine Effektivität, die seines Gleichen suchte. Dies hatte der SFK nicht verdient.

Wer jedoch dachte, dass sich die Mannen von Trainer Robin Vogtland nun geschlagen gaben, wurde eines Besseren belehrt. Fast im Gegenzug fiel das erlösende Tor für den SFK. Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft. Köllerbach setzt nun alles auf eine Karte und drückte den FC Homburg immer mehr in die Defensive. So dauerte es nach dem Anschlusstreffer keine fünf Minuten, ehe Florian Bohr den vielumjubelten Ausgleich erzielte.

Den Gastgebern merkte man in der zweiten Halbzeit die numerische Unterzahl in keiner Phase an. Im Gegenteil, sie spielten weiterhin druckvoll nach vorne, ohne, dass allerdings erstmal weitere Großchancen heraussprangen.

In der 90. Minute zeigte Schiedsrichter Marius Backes eine Nachspielzeit von vier Minuten an, die bis zur 93. Minute so dahinplätscherten. Ähnlich wie in der ersten Hälfte, als sich alle bereits mit dem Unentschieden abgefunden haben, kamen diesmal die Sportfreunde nochmal gefährlich vor das Tor, doch leider wurde eine weitere 100%ige vergeben. Alle schauten bereits auf die Uhr und dachten, dass der Schiedsrichter die Begegnung nun abpfeift, da kam unser Torschützenkönig Valentin Solovej und machte in der 94. Minute den nicht mehr für möglich gehaltenen 3:2 Siegtreffer.

Um 17:22 Uhr endete eine unfassbare Aufholjagd in Unterzahl. Ein Riesenkompliment an die Jungs von der Burg, die ihren Fans einen tollen und verdienten Sieg bescherten. Mit solchen Leistungen in der Rückrunde wird man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr von der Spitzengruppe zu verdrängen sein.

Die Sportfreunde Köllerbach verabschieden sich nun in die Winterpause und starten bereits am kommenden Wochenende ihre Hallenrunde. Allen denjenigen, die kein Interesse am Budenzauber haben, wünschen die Sportfreunde eine schöne besinnliche Adventszeit und bereits heute schon ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Die weiteren Ergebnisse an diesem Wochenende sind:
Quierschied – Neunkirchen 1:1
Saar 05 Saarbrücken – Schwalbach 3:1
Elversberg – FC Rastpfuhl 6:0
Eppelborn – Rehlingen 2:0
Mettlach – Auersmacher 2:1
Rohrbach – Brebach 0:6
Ottweiler/Steinbach – Herrensohr 1:2

Ankündigung: Bereits am nächsten Wochenende (07.-09.12.2018) findet für unseren SFK das ersten Hallenturnier statt. Gastgeber ist Saarlouis-Beaumarais in der Sporthalle in den Fliesen in Saarlouis.

Die Vorrundengegner unseres Teams sind am Samstag (08.12.2018): SC Roden (19:05 Uhr), SG Saarlouis-Beaumarais (19:39 Uhr), JC Foot (20:30 Uhr), FC Rastpfuhl (21:04 Uhr).

Am Sonntag, dem 09.12.2018 findet ab 13 Uhr die Zwischenrunde statt, ehe es ab 16:25 Uhr mit den Viertelfinals losgeht.

Hier finden Sie den kompletten Spielplan für das Turnier in Saarlouis-Beaumarais: 

>>> SPIELPLAN IN SAARLOUIS <<<


Serie gerissen – 1:3 Niederlage im Illtalstadion gegen Eppelborn

Nun ist es vor der Winterpause doch noch passiert! Nach 16 Spielen ohne Niederlage ist die Serie unserer Sportfreunde Köllerbach gerissen. Das Team von der Burg kassierte in Eppelborn eine 1:3 Niederlage und das völlig verdient. Der FV Eppelborn war an diesem Samstag einfach die bessere Mannschaft. Unser Team kam zu keinem Zeitpunkt so ins Spiel, dass man das Gefühl hatte, hier etwas mitnehmen zu können.

Nach 45 Minuten stand es durch Tore von Maximilian Rupp (26.) und Dominik Strauß (37.) bereits 2:0 für die Gastgeber. Zwar konnte Yannick Nonnweiler in der 62. Minute freistehend zum 1:2 verkürzen. Dies war aber auch gleichzeitig die letzte nennenswerte Aktion vor dem Kasten von Dennis Lissmann. So plätscherte das Spiel bis kurz vor dem Ende, völlig ungefährlich für den FV Eppelborn dahin, ehe Lars Weber in der 89, Minute den Sack endgültig zumachte und den 3:1 Sieg für Eppelborn herstellte.

Die 250 Zuschauer sahen bei meist nassem Wetter eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung der Gastgeber. Mit dieser Niederlage rutschten die Kicker von Trainer Robin Vogtland in der Tabelle auf Rang 5 ab. Nun heißt es Mund abputzen und weitermachen. Denn am 01. Dezember 2018 um 14:30 Uhr, dem letzten Spieltag vor der Winterpause, empfangen die Sportfreunde Köllerbach, die zweite Mannschaft des FC 08 Homburg. Mit einem notwendigen Sieg sollte der Anschluss an die Spitzenränge gehalten werden. Das Hinspiel in Homburg gewann unser Team in einem tollem Spiel mit 3:2.

Die Sportfreunde Köllerbach hoffen im letzten Spiel auf eine gute Zuschauerkulisse und einer entsprechenden Unterstützung von außen, damit die drei Punkte an der Burg bleiben und – wer weiß – eine neue Serie gestartet werden kann.

Die weiteren Ergebnisse an diesem Spieltag:
SV Saar 05 Saarbrücken – Rehlingen 8:0
SV Elversberg II – SC Halberg Brebach 1:0
Quierschied – Rohrbach 6:1
TuS Herrensohr – VfL Primstal 3:1
Ottweiler/Steinbach – Bor. Neunkirchen 1:1
Schwalbach – Auersmacher 2:5
SV Mettlach – FC Rastpfuhl 5:0